SPD Laboe

Das Tabu-Thema: MWSH Laboe

Aktuelles

Ein Blick zurück: Auf Bestreben der SPD hatte die LWG am 28. August 2019 ihren Antrag zur Schlie-ßung der Meerwasser-Schwimmhalle (MWSH) zurückgezogen. Damals hatten wir einen einstimmigen Beschluss zum Neubau einer Schwimmhalle hinbekommen. Die Gemeinde Laboe wollte den Nachbargemeinden ein Grundstück anbieten und einen Betriebskostenzuschuss von 200.000 Euro / Jahr, wenn in Laboe eine Schwimmhalle für die Region gebaut wird. Nun hat die LWG den Antrag zur Schließung der MWSH wieder auf den Tisch gelegt. Ihre Geduld ist am Ende, was wir nachempfinden können.

Aus unserer Sicht ist es den Bürger*innen nicht zu vermitteln, dass 1 ½ Jahre vergangen sind, ohne dass – wie beschlossen - ein geeignetes Grundstück endgültig benannt ist. Die beiden Grundstücke, um die es jetzt noch geht, waren schon 2019 im Gespräch! Planungsbüros haben durch Corona ihre Arbeit nicht einschränken müssen. Daher fragen wir uns, warum der Beschluss vom August 2019, einen Standort in Laboe festzulegen, noch nicht umgesetzt ist? Derweil laufen die Defizite der MWSH und laufen und laufen…!

Wir wollen hier nicht alle Argumente der LWG wiederholen. Aber von Argumenten für oder gegen eine Schließung wollte man im letzten Werkausschuss gar nicht erst reden. Das scheint ein Tabu-Thema zu sein! Dabei ging es in diesem Ausschuss um die Zustimmung zum defizitären Haushalt der Gemeindebetriebe. Zu diesem trägt die

Man kann über die MWSH denken wie man will, aber einfach nicht darüber reden, ist keine Lösung.

Schwimmhalle jährlich ca. ½ Mio. Euro Defizit bei. Der Gemeindevertreter Fleischfresser beantragte gleich zu Beginn die Absetzung des Antrages der LWG von der Tagesordnung. Die Grünen und die CDU verschafften ihm die notwendige Mehrheit. Schluss der Debatte! - Aber gerade diese fordert nun auch der Förderverein Hallenbad Laboe e.V.: „Laboe braucht eine offene und transparente Diskussion PRO und KONTRA und dann eine Entscheidung der Gemeindevertretung – nicht umgekehrt“.

Nun hoffen wir mal, dass es den Nachbargemeinden egal ist, ob die Laboer weiterhin ihr Geld in eine seit über einem Jahr geschlossene Schwimmhalle  versenken. Aber wird es die Nachbargemeinden auch ermutigen mit uns gemeinsam für eine neue Halle in Laboe einzutreten?

 
 
 

 

Unsere Landesvorsitzende: Serpil Midyatli

 

Regina Poersch MdL